KREML KULTURHAUS ZOLLHAUS KULTUR REGIONAL & MODERNES LERNEN e.V.

+++ Programmüberblick | DO, 28. Juli 2022 – MI, 24. August 2022 ++++

KREML KULTURHAUS ZOLLHAUS

 

KULTUR REGIONAL & MODERNES LERNEN e.V.

 

ÖFFNUNGSZEITEN

 

Das Kulturhaus ist aktuell an folgenden Tagen geöffnet: Mittwoch (ab 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und ab 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr), Donnerstag, Freitag, Samstag (ab 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr), Sonntag und Feiertag (ab 15.00 Uhr ). Mail: info@kreml-kulturhaus.de. In der Kreml-Gastronomie wird neben der Bewirtschaftung vor Ort weiterhin ein Bestell- und Abholservice angeboten.

 

Hinweis: Betriebsferien in der Zeit vom 15.8 bis 24.8. Das Haus ist in diesem Zeitraum geschlossen.

 

Die Einhaltung von Abstands- Kontakt- und Hygieneregeln im ganzen Haus wird empfohlen. Weitere Hinweise im Internet unter: www.kreml-kulturhaus.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PROGRAMM

 

 

 

PROGRAMMKINO

 

 

 

Spielwoche 28.7.2022 – 14.8.2022 (OpenAir-Kino)

 

 

 

DO / 28.7. / 21.15 Uhr / ‘Contra‘ / OpenAir-Bühne

 

FR / 29.7. / 21.15 Uhr / ‘Gott existiert – ihr Name ist Petrunya‘ / OpenAir-Bühne

 

SA / 30.7. + DO / 4.8. / jew 21.15 Uhr / ‘Das Beste kommt noch’ / OpenAir-Bühne

 

FR / 5.8. / 21.15 Uhr / ‘Meine schrecklich verwöhnte Familie’ / OpenAir-Bühne

 

SA / 6.8. / 20.30 Uhr / ‘Raving Iran’ / OpenAir-Bühne (FilmSpecial; Filmstart: 21.15 Uhr)

 

DO / 11.8. / 21.15 Uhr / ‘Besser Welt als nie’ / OpenAir-Bühne

 

FR / 12.8. / 21.15 Uhr / ‘Die Spur’ / OpenAir-Bühne

 

 

 

Hinweis: Betriebsferien vom 15.8 bis 24.8.

 

 

 

Am Sitzplatz wie im Kassenbereich ist coronabedingt der jeweilige Mindestabstand zu benachbarten Besuchern/ Besuchergruppen einzuhalten.

 

Online-Reservierung über www.kreml-kulturhaus.de

 

 

 

 

 

 

 

MEHRGENERATIONENHAUS

 

 

 

Offener Treff im KREML Café - Mittwochs immer mit Mittagstisch und

 

einmal monatlich mit Alltagsgesprächen.

 

Jeden Mittwoch wird im Kreml-Café ein Mittagstisch für alle Generationen angeboten. Hier ist der richtige Ort, um mit netten Menschen gemeinsam zu Mittag zu essen. Der perfekte Treffpunkt für alle, die keine Zeit oder Lust haben, zu Hause zu kochen oder alleine zu essen. Es gibt jeweils ein leckeres Gericht inklusive einem Getränk zum Preis von 7,20 EUR. Der Speiseplan liegt im Kulturhaus aus und ist auf der KREML-Internetseite unter dem Menüpunkt ‚Downloads‘ einsehbar. Kleine Portionen sind zum Preis von 5,80 EUR erhältlich. An jedem 2. Mittwoch im Monat trifft sich zudem eine Runde geselliger Menschen, um bei „Alltagsgesprächen“ zwanglos in Kontakt zu kommen. Hier gibt es während oder nach dem Essen die Möglichkeit, über verschiedene Themen zu plaudern.. In Kooperation mit dem Seniorenbüro des Rhein-Lahn-Kreises ‚Die Brücke‘.    

 

> Offener Treff mit Mittagstisch

 

MITTWOCH    27.7, 3.8, 10.8, 31.8., jew. ab 11 Uhr, Kulturcafé

 

Anmeldung      zum Mittagstisch: unter Fon 06430-929724, Kreml

 

            oder direkt im Café (bitte 1 Tag im Voraus)

 

 

 

 

 

Ferienintensivkurs: Lerntreff Deutsch mit Sport am Nachmittag.

 

Für Jugendliche ab 12 Jahren         

 

In der zweiten Ferienwoche gibt es ein besonderes Angebot für Jugendliche, die sich in der deutschen Sprache üben wollen. Am Vormittag werden in der Gruppe die Kenntnisse der deutschen Sprache verbessert und gemeinsam gelernt. Dabei wird der Spaß ganz bestimmt nicht vergessen.Nach der Mittagspause und einem gemeinsamen Mittagessen gehört der Nachmittag ganz und gar dem Sport. Dabei erwarten Euch einige sportliche Workshops wie zum Beispiel ein Parkour Training in Lohrheim. Lasst Euch überraschen! Eine Kooperationsveranstaltung des Kreml-Kulturhaus und des diakonischen Werks Rhein-Lahn.

 

MO – FR          1.8. - 5.8,. jew. 9.00 -16.00 Uhr, Kreml-Kulturhaus

 

Leitung:           Gary Miller, Jugendmigrationsdienst und Jugend-

 

            beratungsstelle, Diakonisches Werk Rhein-Lahn

 

Kursgebühr:    10,00 EUR

 

Info/Anmeld:    unter Fon 06430-929724, Kreml oder 06432-9241064,

 

            B.Schmittel, Jugendmigrationsdienst bzw per Mail:

 

            beate.schmittel@diakonie-rhein-lahn.de.

 

Hinweis           Ein Fahrdienst kann organisiert werden.

 

 

 

 

 

Sprechstunde und Beratung für geflüchtete Menschen                       

 

Während der wöchentlichen Beratungszeit erhalten geflüchtete Menschen Asylverfahrensberatung und Sozialberatung in den Räumen des Kreml-Kulturhauses. Im Einzelnen gibt es Beratung zu verschiedenen Themen: Asylverfahrensberatung, Anhörungsbera-tung, Beratung zur Aufenthaltsverfestigung, Lebens- und Konflikt-beratung/ Sozialberatung,  Beratung im Hinblick auf Arbeitsaufnahme oder Ausbildungsplatzsuche, Beratung von potentiellen Arbeitgebern. Darüber hinaus gibt es eine Vermittlung zu weiteren Beratungs-angeboten. Um Terminvereinbarung wird  gebeten.

 

MITTWOCH    3.8, 31.8, 7.9, 14.9, 21.9, 28.9, 

 

            9.00 - 12.00 Uhr, Erker/ Kleiner Kultursaal

 

Leitung:           Ulrike Machytka, Dipl. Soz.Päd, Fachstelle für

 

            Flüchtlinge, Migration und Integration, Diak. Werk

 

            Rhein-Lahn, Wilhelm-von-Nassau-Park 11, 65582 Diez

 

Info/Anmeld.:   unter Fon 06432 9205441 oder

 

            Mobil 0160-92291351, U. Machytka,

 

            Mail: ulrike.machytka@diakonie-rhein-lahn.de

 

            bzw Fon 06430-929724, Kreml

 

 

 

 

 

NEU! Kinderquatsch und Kaffeeklatsch

 

im offenen Spielzimmer                       

 

Offenes Eltern-Kind-Café für ALLE Eltern mit Kindern bis zum Grundschulalter! Ein Treffpunkt für alle Familien, die gerne mal raus möchten, um sich mit anderen auszutauschen und mit den Kindern zu spielen und zu toben. Spielzeug und Beschäftigungsmaterial für Babys und Kleinkinder stehen bereit. Gelegenheit zum Kaffee- und Teekochen ist im Kreml vorhanden.

 

Jeden Mittwoch von 15.30 bis 17.00 Uhr, abwechselnd im Haus der Familie in Katzenelnbogen (gerade Kalenderwochen) und im Kulturhaus Kreml in Zollhaus (ungerade Kalenderwochen). Sie erwarten Kaffee und Süßes sowie kleine Spielangebote. Aileen Federwisch freut sich auf Ihren Besuch! Das Angebot ist kostenfrei ! Es ist keine Anmeldung erforderlich!

 

MITTWOCH    3.8, 31.8, 14.9, 28.9, 15.30-17.00 Uhr, Kreml Zollhaus

 

MITTWOCH    10.8, 24.8, 7.9, 21.9, 15.30-17.00 Uhr, Haus der Familie

 

             Katzenelnbogen

 

Info/Anmeld.:   Kulturhaus Kreml Zollhaus, Fon 06430 - 929724

 

            oder Mail: info@kreml-kulturhaus.de oder Haus der

 

            Familie Katzenelnbogen , Fon 06486 - 7178 oder

 

            Mail: info@hdf-katzenelnbogen.de

 

 

 

 

 

Queerer Treff im Kreml                                                     

 

Du bist LGBTIQ* und hast Lust auf einen queeren Stammtisch? Im Frühjahr ist im Kreml der Queere Treff gestartet. #gemeinsam sein: plaudern, gegenseitig unterstützen, zusammen Aktivitäten planen. Triff andere LGBTIQ’s aus deiner Region. Queerer Treff findet statt: im 2-Wochen-Takt, donnerstags ab 19 Uhr. Komm vorbei und bring Aufgeschlossenheit, Freundschaft und einen Gemütszustand deiner Wahl mit.

 

DONNERSTAG 4.8, 1.9, 15.9, 29.9., 19.00 Uhr, Kleiner Kultursaal

 

Info:                 unter Fon 06430-929724, Kreml oder

 

                        Mail: tabitha.anders@kreml-kulturhaus.de                                             

 

 

 

 

 

Offener Stricktreff im Kreml-Café                       

 

Was die in New York und Berlin machen, können wir auch! Wir tauschen uns über die ‚Kunst an der Nadel‘ aus und helfen auch gerne Anfängern und Wiedereinsteigern die Strick- oder Häkelnadeln zu schwingen.

 

MITTWOCH    10.8., 14.9, , 19.30-21.30 Uhr, Medienraum

 

Leitung:           Anja Dietrich / Gabi Kitzler

 

Weitere Infos:  unter Fon 06430-928114, A. Dietrich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JUGENDKUNSTWERKSTATT

 

 

 

Ferienintensivkurs: Lerntreff Deutsch mit Sport am

 

Nachmittag für Jugendliche ab 12 Jahren         

 

In der zweiten Ferienwoche gibt es ein besonderes Angebot für Jugendliche, die sich in der deutschen Sprache üben wollen. Am Vor-mittag werden in der Gruppe die Kenntnisse der deutschen Sprache verbessert und gemeinsam gelernt. Dabei wird der Spaß ganz bestimmt nicht vergessen.Nach der Mittagspause und einem gemeinsamen Mittagessen gehört der Nachmittag ganz und gar dem Sport. Dabei erwarten Euch einige sportliche Workshops wie zum Beispiel ein Parkour Training in Lohrheim. Lasst Euch überraschen! Eine Ko-operationsveranstaltung des Kreml-Kulturhaus und des diakonischen Werks Rhein-Lahn.

 

MO – FR          1.8. - 5.8. jew. 9.00 -16.00 Uhr, Kreml-Kulturhaus

 

Leitung:           Gary Miller, Jugendmigrationsdienst und

 

            Jugendberatungsstelle, Diakonisches Werk Rhein-Lahn

 

Kursgebühr:    10,00 EUR

 

Info/Anmeld:    unter Fon 06430-929724, Kreml oder

 

            06432-9241064, B.Schmittel,

 

            Jugendmigrationsdienst bzw per Mail:

 

            beate.schmittel@diakonie-rhein-lahn.de.

 

Hinweis           Ein Fahrdienst kann organisiert werden.

 

 

 

 

 

Tierisches erleben mit Malworkshop!

 

Wir treffen uns in Kaltenholzhausen bei den Rentieren und erfahren über die Tiere und Ihre Lebensgewohnheiten. Streicheln und füttern sie und setzen es dann mit Aquarellfarben auf Papier dort um!

 

SAMSTAG        13.8., 10.30 - 13.30 Uhr, Treffen bei Martina Löber,

 

            Burgschwalbacher Str.3, 65558 Kalenholzhausen

 

Leitung:           Claudia Brandstäder

 

Kursgebühr:    jew. 43.00 EUR inkl. Material, Getränke/Snack

 

Anmeldung:     unter Fon 0157-80259517, C. Brandstädter       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KULTUR UND FILM

 

 

 

OpenAir-Filmfestival - Best of... mit u.a.: Meine schrecklich verwöhnte Familie, Die Spur,

 

Besser Welt als nie, Abteil Nr. 6, Licorice Pizza uvm

 

Mit 8 weiteren Filmen setzt das Programmkino im Kreml Kulturhaus die diesjährige Open-Air-Filmsaison im August und Anfang September fort. Das Programm speist sich aus einigen Highlights und Publikumslieblingen der letzten Monate/ Jahre, einer an das Kultursommermotto ‘Ostwind/ Idee Europa: Der Osten leuchtet‘ angelehnten osteuropäischen Filmreihe sowie mehreren Dokumentarfilmen, teilweise mit Filmgesprächen.

 

OpenAir-Filme im Überblick:

DO  4.8.

Das Beste kommt noch

FR    5.8

Meine schrecklich verwöhnte Familie

SA   6.8.

Raving Iran (Doku; FilmSpecial mit Filmgespräch)

DO  11.8.

Besser Welt als nie (ReiseDoku)

FR  12.8.

Die Spur (Ü) (Reihe: osteurop. Filme)

DO 25.8.

Besser Welt als nie (ReiseDoku)

SA  27.8.

Abteil Nr. 6  (Reihe: osteurop. Filme)

FR  2.9.

Licorice Pizza

FR  2.9.

Sylvi’s Bumerang (Doku; FilmSpecial mit Filmgespräch)

SA  3.9.

Licorice Pizza

 

 

 

DO - SA           4.8 – 3.9, jew. 21.15 Uhr, Außenbühne

 

Eintritt:            jew. 7,50 EUR / 8,50 EUR (Ü)

 

tickets: unter Fon 06430-929724, Kreml oder online

 

            www.kreml-kulturhaus.de und an der Abendkasse

 

 

 

 

 

OpenAir-Livemusik im Café: Die Tagesempfehlung   

 

Als Tagesempfehlung bieten wir an:  Aus-gewählte Stücke, die nicht jeder kennt, vom Liebeslied bis zur Punknummer, mit zarten Worten und auch bissigen Texten. Alles aber im eigenen Stil und verständlich auf deutsch. Dirk Grunert Gesang und Gitarre, Patrick Paul Gitarre, Axel Wienker Kontrabass und Marc Diehl Schlagzeug.

 

DONNERSTAG            4.8., 19.00 Uhr, Kreml-Café/ Biergarten

 

Eintritt:                         frei – Spende erbeten

 

Tischreservierung:       unter Fon 06430-929720, Kreml-Café

 

 

 

 

 

OpenAir-Film Special ‘Kunst unter Zensur‘: RAVING IRAN

 

Mit Einführung, Dokumentarfilm und Filmgespräch

 

Das FilmSpecial mit Einführung, dem Doku-mentarfilm `Raving Iran‘ (Schweiz 2016, Regie: Susanne Regina Meures, 89 Min) und einem anschließenden Filmgespräch möchte sich dem Thema Kunst unter politischer Zensur sowie deren Auswirkungen auf Kulturen (u.a. politische Verfolgung) widmen. Der iranische Staat trägt Elemente theokratischer, totalitärer, autoritärer sowie demokratischer Systeme in sich. Er basiert auf dem islamischen Glaubensgrundsatz, dass der menschliche Wille abhängig vom Willen Gottes sei. Dieser Grundsatz überträgt sich entsprechend auf die entwickelte Staatsphilosophie: das Glück der Völker und der Gesellschaften ist nur durch die Befolgung göttlicher Gesetze erreichbar. Diese Gesetze haben zu Folge, dass viele im Iran lebende Menschen, jene mit dem Wunsch nach Erneuerung und Freiheit, schweigende Minderheiten darstellen. Westliche Kultur ist im Iran u.a. verboten, die Kunst- und Musikszene unterliegt einer strengen Zensur. Die Zahl der aus dem Iran eingewanderten Menschen nach Deutschland beträgt laut Schätzungen des Statistischen Bundesamtes 187.000, weitere 123.400 Iraner ohne deutsche Staatsangehörigkeit (Stand 31.12.2020).

 

Der Dokumentarfilm ‚Raving Iran‘ porträtiert zwei junge, in Teheran lebende, Iraner und Underground-Techno-DJs, die inmitten dieses totalitären Systems aktiv für ihren Traum der Musik kämpfen. Ohne Zukunftsaussichten und dem ewigen Versteckspiel müde, planen Arash und Anoosh unter gefährlichen Umständen einen letzten manischen Rave in der Wüste. Zurück in Teheran, versuchen sie ihr illegales Musikalbum ohne Bewilligung unter die Leute zu bringen. Als Anoosh auf einer Party verhaftet wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung...

 

Mithilfe der Dokumentation soll der Blick aus unserer westlichen Zivilisation auf Entwicklungsländer wie den Iran sensibilisiert werden. Aus voreingenommener westlicher Sicht werden oft nur ultimative Gründe, wie Krieg, für eine Flucht aus einem Land herangezogen. Dass aber bereits in den kleinsten Aspekten des alltäglichen Lebens für uns Selbstverständliches zensiert und kontrolliert wird, ist ein Einschnitt in die Lebensqualität vieler dort lebender Menschen, die wir uns nur selten vor Augen führen. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz.

 

SAMSTAG       6.8., 20.30 Uhr, Außenbühne | Filmstart: ca 21.15 Uhr

 

Eintritt:            7,50 EUR, 4,50 EUR ermäßigt

 

tickets: unter Fon 06430-929724, Kreml oder online

 

            www.kreml-kulturhaus.de und an der Abendkasse

 

Hinweis:          Bei ungünstigem Wetter findet die Veranstaltung

 

            im Kinosaal statt 

 

 

 

 

 

SommerOpenAir-Kino:

Idee Europa - Der Osten leuchtet (Teil II)

 

‚Die Spur‘ & ‚Abteil Nr. 6‘   

 

Die diesjährige Kultursommer OpenAirKino-Reihe des Kreml  Kulturhaus steht unter dem Kultursommermotto ‚Idee Europa - Der Osten leuchtet‘ und wird im August mit den beiden Filmen „Die Spur“ (Polen 2017 / Regie: Agnieszka Holland / 129 Min / FSK ab 12 J. / Ü) und „Abteil Nr. 6“ (Finnland-Estland-Deutschland-Russland 2021 / Regie: Juho Kuosm-anen / 113 Min / FSK ab 12 J.) fortgesetzt. In dem polnischen Krimi „Die Spur“ (12.8.) legt sich eine pfiffige Pensionärin nicht nur mit Kirche und Fleischessern an, sie löst auch einen mysteriösen Mordfall. Und im ganz aktuellen finnisch-russischen Film „Abteil Nr. 6“ (27.8.) begegnen sich im Laufe einer langen Zugreise von Sankt Petersburg in den Norden Russlands, nach Murmansk, eine Finnin und ein Russe in besagtem Abteil. Nr. 6 – zwei sehr ungleiche Passagiere müssen hier lernen, miteinander auszukommen und beginnen auf der langen Fahrt die kulturellen Gegensätze ihrer Völker zu überwinden.

 

FR/SA.             12.8 und 27.8, jew. 21.15 Uhr, Außenbühne

 

Eintritt:            7,50 EUR bzw 8,50 EUR (Ü)

 

tickets: unter Fon 06430-929724, Kreml oder online

 

            www.kreml-kulturhaus.de und an der Abendkasse

 

Hinweis:          Bei ungünstigem Wetter finden die Veranstaltungen

 

            im Kinosaal statt

 

 

 

 

 

OpenAir-Doppelkonzert:

 

DIE RADIERER + RANGEHN (Nina Hagen Cover)

 

Bevor wir in die Betriebsferien gehen, haben wir noch mal ein richtiges Highlight für Euch!

 

DIE RADIERER aus Limburg sind die wahrscheinlich älteste Post-Punk Band Deutschlands. 1978 von Jürgen Beuth und C B Bodenstein gegründet, gehören sie neben DAF, Palais Schaumburg, Der Plan und Fehlfarben zur Speerspitze der sogenannten „Neuen Deutschen Welle“ bzw. Postpunk, wie man heute sagt. Mit „Gute Laune Land“ – ihrem brandneuen Album – melden sie sich aus dem Corona-Zwangsurlaub zurück. Mehr noch – die Radierer 2022 präsentieren sich als die besten Radierer aller Zeiten. Jürgen Beuth - der musikalische Kopf der Band – zieht lässig eine fantastische Gitarrenpop-Nummer nach der nächsten aus dem Hut, programmiert die coolsten Loops und legt noch den verspielten herrlichen Pop-Song „Unsichtbare Freundin“ obendrauf. Harte Gitarren, verspielte Melodien, catchy Hooks. Fans von Wire, Devo und den B-52s werden es lieben! Und dann gibt es noch den treibenden Power Pop-Knaller „Re-Inkarnation“ mit Gaststars von u. a. Östro 430, Black Heino, Strobocop und Annette Benjamin (Ex-Hans-A-Plast). Das „We are the World“ des deutschen Post-Punks. Yeah! Die einzigartigen Texte der neuen Songs sind wie gewohnt streng minimalistisch, bizarr, drastisch, dezent subversiv und - wie der Zufall es so will - ganz nah dran am Puls der Zeit: Wettlauf zum Mars? Die Radierer sind schon da und ruinieren den roten Planeten wie sie es bereits mit Mutter Erde gemacht haben („Tennisplätze auf dem Mars“). Eine sarkastische Ode an den niedlichen Diktator und Massenmörder Kim Jong-Un („Telegramm an Kim“). „Deutsches Schwein“, live ein Hit bei veganen Radierer-Fans, sowie “Dreck“, die gesungene Philosophie des Recyclings.

 

RANGEHN spielt die Songs der ersten beiden Nina Hagen Band Alben und die bekanntesten Spliff-Titel. „TV Glotzer“, „Auf’m Friedhof“, „Heiß“ und die anderen Hits von Nina Hagen und Spliff klingen hier so stark und druckvoll wie damals – aber so brillant wie nie zuvor. Die 6-köpfige Band aus dem Rhein-Main-Gebiet bringt den Hagen-Sound auf den zeitgemäßen Stand der Technik. Live liegt das Augenmerk der Fans auf der Sängerin: Alex Streck schafft es, den typischen Hagen-Sound so kraftvoll rüberzubringen wie das Original, setzt aber auch deutlich ihre eigenen Akzente. Die Fans sind immer wieder fasziniert von ihrer temperamentvollen Bühnenpräsenz, eine tolle Bühnenshow – und die Band rockt tierisch ab, das Publikum ist jedes Mal begeistert von der abwechslungsreichen und dynamischen Vorstellung! Rahngehn waren schon mehrmals zu Gast im Kreml - immer Ausverkauft!

 

SAMSTAG       13.8., ab 19.00 Uhr,

 

            OpenAir-Bühne/Biergarten/Außengelände

 

Eintritt:            8.00 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei,

 

            (Eintritt auch für Gäste im Biergarten)

 

tickets: Konzert: Nicht erforderlich

 

            Tischreservierung Café: 06430-929720, ab 17 Uhr, Café

 

 

 

 

 

Ausstellung Anette (Dottie) Kaplan:

 

SelbstBild - Ein Dialog mit dem inneren Selbst 

 

Gezeigt werden Arbeiten aus Malerei, Zeichnung und Plastik. Die Künstlerin präsentiert ein breites Spektrum der Selbstreflexion. Die Auswahl der Werke rückt unterschiedliche Gefühlszustände in den Fokus und gibt einen kritischen Blick in den Spiegel frei, der dem Außenstehenden im Normalfall verborgen bleibt. Dabei werden Fragen aufgeworfen, die sich jeder selbst sicherlich schon einmal gestellt hat und die damit einerseits sehr intim und individuell, und gleichzeitig allgemeingültig aufzufassen sind: Wie gut kenne ich diese Person, die mich da aus dem Spiegel heraus anblickt? Welche Ängste und Sehnsüchte verbergen sich hinter dem äußerlich Sichtbaren? Sehe ich in einem Gesicht/einem Körper nicht immer auch die Vergangenheit und gleichzeitig einen Schimmer dessen, was noch kommen könnte? Bei Ihren Werken nimmt die Künstlerin eine klare weibliche Perspektive ein und hinterfragt somit auch gesellschaftlich geprägte und erlernte Rollenverteilungen. Gefördert durch die Kulturstiftung Hessen.

 

Ausstellung vom 2.7. bis 6.9. zu den Öffnungszeiten des Kreml Kulturhaus | Eintritt frei

 

Hinweis: Während der Betriebsferien vom 15.8 bis 24.8. ist das Haus geschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VORSCHAU

 

 

 

BERUFLICHE WEITERBILDUNG 

 

NEU!!! Die Balance zwischen dir und mir finden -

 

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

 

Weiterbildung für Menschen in sozialen Berufen

 

In dieser mehrteiligen Weiterbildung geht es darum, die Haltung und Methoden der Gewaltfreien Kommunikation kennen zu lernen und an praktischen Beispielen aus dem eigenen Alltag einzuüben.

 

Die Gewaltfreie Kommunikation wird oft als „Sprache des Lebens“ bezeichnet, weil sie sich darauf konzentriert, was gerade jetzt lebendig ist, also welche Bedürfnisse sich gerade bemerkbar machen. Mit dieser Orientierung auf die Bedürfnisse ist sie pragmatisch und alltagstauglich.

 

Der Blick ist auf alle Beteiligten gerichtet in dem Bewusstsein, dass alle gleich bedeutsam sind. Es geht immer wieder darum, die Balance zwischen den anderen und mir zu finden. Die Gewaltfreie Kommunikation dient damit auch der Gesundheitserhaltung und gilt als ein wirksames Instrument zur Burn-Out-Prophylaxe. Auch für Menschen, die mit Sterbenden oder Dementen arbeiten, ist die Gewaltfreie Kommunikation eine hilfreiche Weise der Kommunikation.

 

Die Weiterbildung wird geplant als eine Veranstaltung mit vier Präsenzwochenenden. Da im Moment unklar ist, wie sich die Pandemiesituation für den Winter entwickelt, gibt es im Januar und März 2023 jeweils einen Online Seminartag. Zu der Struktur der Weiterbildung gehört, dass sich Coachingpaare oder Coachinggruppen bilden, die sich zwischen den Kursterminen treffen und miteinander GFK üben.

 

> Präsenztermine im KREM-Kulturhaus:

 

SA/SO              17.9./18.9.,

 

            9.30 - 17.30 Uhr (SA) bzw 9.30 - 13.30 Uhr (SO)

 

SA/SO              22.10./23.10.,

 

            9.30 - 17.30 Uhr (SA) bzw 9.30 - 13.30 Uhr (SO)

 

SA/SO              26.11./27.11.,

 

            9.30 - 17.30 Uhr (SA) bzw 9.30 - 13.30 Uhr (SO)

 

SA/SO              22.4./23.4.2023,

 

            9.30 - 17.30 Uhr (SA) bzw 9.30 - 13.30 Uhr (SO)

 

> Online-Termine:

 

SAMSTAG       21.1.2023, 9.30 - 17.30 Uhr

 

SAMSTAG       4.3.2023, 9.30 - 17.30 Uhr

 

 

 

Leitung:           Edith Sauerbier, zertifizierte Trainerin CNVC

 

Kursgebühr:    910,00 EUR | bei Anmeldung bis zum 5. August 2022

 

             Frühbucherrabatt: 840,00 EUR

 

Info/Anmeld.:   unter Fon 06430-929724, Kreml oder

 

            Mail: info@kreml-kulturhaus.de

 

Hinweise:        Bei inhaltlichen Fragen zu der Weiterbildung bitte

 

            an Edith Sauerbier wenden:

 

            edith.sauerbier@t-online.de oder

 

            Fon 015781896204.. Sie ist seit über zwanzig Jahren

 

            mit der GFK und auch als Ausbilderin international

 

            unterwegs (u.a. Ungarn, Bosnien, Ukraine,

 

            Deutschland). In den letzten Jahren war sie auch

 

            mehrfach in Hospizgruppen tätig.

 

            Bildungsfreistellung ist beantragt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wochentermine Kreml Kulturhaus für die Zeit von DO 28.7. – MI 24.8.2022

 

OpenAir-Kino mit u.a. Das Beste kommt noch / Raving Iran / Besser Welt als nie / Die Spur

 

                DO / 28.7. / 21.15 Uhr / ‘Contra‘ / OpenAir-Bühne

 

                FR / 29.7. / 21.15 Uhr / ‘Gott existiert – ihr Name ist Petrunya‘ / OpenAir-Bühne

 

                SA / 30.7. + DO / 4.8. / jew 21.15 Uhr / ‘Das Beste kommt noch’ / OpenAir-Bühne

 

                FR / 5.8. / 21.15 Uhr / ‘Meine schrecklich verwöhnte Familie’ / OpenAir-Bühne

 

                SA / 6.8. / 20.30 Uhr / ‘Raving Iran’ / OpenAir-Bühne (FilmSpecial; Filmstart: 21.15 Uhr)

 

                DO / 11.8. / 21.15 Uhr / ‘Besser Welt als nie’ / OpenAir-Bühne

 

                FR / 12.8. / 21.15 Uhr / ‘Die Spur’ / OpenAir-Bühne

 

                Tickets: online über www.kreml-kulturhaus.de oder an der Abendkasse

 

 

 

Ausstellung Anette (Dottie) Kaplan: Selbstbild – Ein Dialog mit dem inneren Selbst

 

                Ausstellung vom 2.7. – 6.9. / Kultursäle

 

 

 

OpenAir-Filmfestival - Best of… Mit u.a. Contra, Das beste kommt noch, Besser Welt als nie, Abteil Nr. 6, Licorice Pizza

 

                DO-SA / 28.7 – 3.9. / jew. 21.15 Uhr / Außenbühne /

 

                Tickets: online über www.kreml-kulturhaus.de oder an der Abendkasse

 

 

 

OpenAir-Kino - Osteuropäische Filmreihe: GOTT EXISTIERT – IHR NAME IST PETRUNYA

 

                FR / 29.8. / 21.15 Uhr / Außenbühne / Online-Reservierung über www.kreml-kulturhaus.de

 

 

 

Ferienintensivkurs: Lerntreff Deutsch mit Sport am Nachmittag. Für Jugendl. ab 12 J. (Doz: Gary Miller)

 

MO - FR / 1.8 – 5.8. / 9 - 16 Uhr / Kreml Kulturhaus / 5 Tage / Anm.: 06432-9241064, Diak. Werk

 

 

 

Sprechstunde und Beratung für geflüchtete Menschen (Kontakt: Ulrike Machytka)

 

                MI / 3.8. – 28.9. / 9 - 12 Uhr / Kl. Kultursaal / 6 Vormit. / 0160-92291351, Diak. Werk Rhein-Lahn

 

 

 

Offener Treff mit Mittagstisch im Kreml-Café

 

                MI  / 3.8, 10.8, 31.8. / 11.00 - 14.00 Uhr / Kulturcafé / Tischreservierung: 06430-929720

 

 

 

NEU!! Kinderquatsch und Kaffeeklatsch im offenen Spielzimmer

 

MI / 3.8. – 28.9. / 15.30 - 17.00 Uhr / Kreml bzw HdF Katzenelbogen im Wechsel / 8 Nachmit. /

 

Anmeld: 06486-7178, HdF Katzenelnbogen oder 06430-929724, Kreml | Starttermin ist im Kreml

 

 

 

Queerer Treff im Kreml

 

DO / 4.8 und 1.9. / 19.00 Uhr / Kl. Kultursaal / Anmeld: 06430-929724, Kreml

 

 

 

OpenAir-Livemusik im Café: Die Tagesempfehlung

 

                DO / 4.8. / 19.00 Uhr / KremlCafé-Biergarten / Tischreservierung: 06430-929720, KremlCafé

 

 

 

OpenAir-Kino: Best of… DAS BESTE KOMMT NOCH

 

                DO / 4.8. / 21.15 Uhr / Außenbühne / Tickets: online über www.kreml-kulturhaus.de oder an der Abendkasse

 

 

 

OpenAir-FilmSpecial: Kunst unter politischer Zensur. Mit Doku ‘RAVING IRAN‘ und Filmgespräch

 

                SA / 6.8. / 20.30 Uhr / Außenbühne / Tickets: online über www.kreml-kulturhaus.de oder an der Abendkasse

 

 

 

Offener Stricktreff (Doz: Anja Dietrich / Gabi Kitzler)

 

MI / 10.8 und 14.9. / 19.30 - 21.30 Uhr / Medienraum / Anmeld: 06430-928114

 

 

 

SommerOpenAir-Kino: Idee Europa – der Osten leuchtet. Mit Die Spur / Abteil Nr. 6

 

                FR / 12.8. / 21.15 Uhr / Außenbühne / Tickets: online über www.kreml-kulturhaus.de oder an der Abendkasse

 

                Weitere Veranstaltung: SA / 27.8. / 21.15 Uhr / Außenbühne mit dem Film ‘Abteil Nr. 6‘

 

 

 

Tierisches erleben mit Malworkshop (Doz: Claudia Brandstädter)

 

                SA / 13.8. / 10.30 - 13.30 Uhr / bei M. Löber, Kaltenholzh. / Anmeldung: 0157-80259517

 

 

 

OpenAir-Doppelkonzert ‘Die Radierer‘ und ‘RANGEHN‘

 

                SA / 13.8. / ab 19.00 Uhr / OpenAir-Bühne, Außengelände, Biergarten

 

 

 

Kreml Café– Gastronomie | zudem Bestell- u. Abholservice möglich

 

                DO - SA / 17.00 – 22.00 | SO+Feiertag / 15.00 – 21.00 Uhr | MI / 11.00 – 14.00 und 17.00 – 22.00 Uhr

 

                Reservierung und Bestellung: 06430-929720, KremlCafé

 

 

 

Betriebsferien im Kreml

 

                MO - MI / 15.8 – 24.8. / Haus ist geschlossen